top of page

Sieg beim Jugendbundesligafinale

Gestern wurde in Hallein / Rif das Jugendbundesligafinale mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale veranstaltet. Mit dabei bei den Jungschützen in der Mannschaft Tirol 1 war Kevin Weiler. Er konnte gemeinsam mit seinen Tiroler Mannschaftskollegen Johannes Kuen, Tamara Holaus und Patrick Entner die Jugendbundesliga gewinnen.


Im Viertelfinale traf Tirol 1 auf Steiermark 1. Da die Gegnermannschaft nicht antrat , konnten sich die Tiroler auf sich selbst konzentrieren. Trotzdem muss das sehr starke Ergebnis von 398 Ringen von Kevin Weiler erwähnt werden.


Im Halbfinale mussten Tirol 1 und Tirol 2 direkt gegeneinander antreten. In diesem Duell zeigte auch die zweite Mannschaft ihr Können und lieferte ein heißes Duell. Schlussendlich konnte sich aber Tirol 1 mit 23:9 durchsetzen und das Finale erreichen. Kevin Weiler konnte auch in dieser Runde mit 394 Ringen das beste Ergebnis erzielen.


Im großen Finale standen sich dann Tirol 1 und Oberösterreich 1 gegenüber. Die Oberösterreicher konnten zwar am Anfang noch gut mithalten, mussten sich dann aber doch klar mit 22:10 den Tirolern geschlagen geben. Auch im Finale konnte Kevin Weiler mit 394 Ringen wieder ein starkes Ergebnis erzielen.


Foto TLSB


Comments


fertigI.jpg

Hi, danke fürs Vorbeischauen!

Wir sind auch auf Facebook und Instagram aktiv und lassen euch dort an den aktuellen Geschehnissen teilhaben. 

Also gerne vorbeischauen und unsere Seiten abonnieren. 

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page